Das kommt durch die EU-DSGVO auf Seitenbetreiber zu – Teil II

bild datenschutz II 1

Künftige Pflichten für Unternehmen

Anwendungen und Geräte dürfen fortan nur noch Daten erheben, die für die Verarbeitung notwendig sind. Zudem müssen die Verantwortlichen technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) einführen, die Datenschutz und -sicherheit gewährleisten. Hierzu zählen u.a.

  • Ernennung eines Datenschutzbeauftragten mit entsprechender Qualifikation (dies darf auch ein externer Dienstleister sein)
  • Erstellung eines „Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten“ zu sämtlichen Verfahren, die die Verarbeitung personenbezogener Daten beinhalten
  • Durchführung einer Datenschutzfolgenabschätzung, sofern die Datenverarbeitung ein erhöhtes Risiko für Nutzer darstellt.

Daten zur Auftragsverarbeitung dürfen selbstverständlich auch in Zukunft erhoben, genutzt und verarbeitet werden – allerdings sieht die DSGVO hierfür eine Reihe von Pflichten vor; diese muss das jeweilige Unternehmen in einem Vertrag verbindlich mit den Nutzern regeln.

DSGVO erlaubt gemeinschaftliche Datenverarbeitung

Die gute Nachricht steckt in Art. 26 der EU-DSGVO: Er erlaubt ausdrücklich, dass „zwei oder mehr Verantwortliche gemeinsam die Zwecke der und die Mittel zur Verarbeitung fest[legen]“ und somit als „gemeinsam Verantwortliche“ auftreten.

Konkret bedeutet dies, dass Unternehmen auch in Zukunft Agenturen, Verlage o.ä. mit der Erhebung, Verarbeitung und Pflege personenbezogener Daten betrauen dürfen, sofern die Nutzer darüber informiert werden.

Bei uns sind Ihre Nutzerdaten sicher

Seit jeher legen wir bei der Betreuung unserer Kunden-Websites höchsten Wert auf Datensicherheit und Gesetzeskonformität – sei es in Form

Auch in Zukunft bleibt für uns die Abmahnsicherheit Ihrer Website bei allen unseren Diensten oberstes Gebot (von der Webanalyse über die Seitenerstellung und -pflege bis hin zum Social Media Marketing)!

Teil unseres „Anfragen statt Besucher“-Konzeptes ist es, Ihrem Seitenbesucher die Informationsbeschaffung so einfach wie möglich zu gestalten. Daher erheben wir z.B. im Anfragen- oder Kontaktformular nur notwendige Daten – ein Rezept, das sich in der Vergangenheit bewährt hat und nun von der EU-DSGVO bestätigt wird.

Unsere Kunden werden also von der neuen Gesetzeslage nicht negativ überrascht werden: Alle technischen und organisatorischen Änderungen übernehmen wir selbstverständlich für Sie! Sollten Sie dennoch Fragen haben, beantworten wir sie Ihnen gerne – schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular!

Urheber der Bilder:
nach oben
Menü